Litauen

Als erste der Baltischen Republiken, die nach der Herrschaft Russlands die Unabhängigkeit erwarb, weist die Kultur Litauens und vor allem der Hauptstadt Vilnius viele Einflüsse europäischer Länder auf, die bis auf die Antike zurückgehen. Das macht Litauen zu einem geschichtlichen Highlight unserer Kreuzfahrt. Auf einer Kreuzfahrt nach Litauen sind es die Küsten mit ihren auf früher preußischem Boden entstandenen Städtchen wie Vente und Palanga, die sich als echte Perlen erweisen. Der Hafen von Klaipeda zum Beispiel ist der Ausgangspunkt für eine Fahrt zur Halbinsel Neringa, die auch als Kurische Nehrung bekannt ist. Dabei handelt es sich um einen Landstrich, der die Ostsee von der Lagune trennt. Dieser 100 Kilometer lange Küstenabschnitt ist ein Schutzgebiet voller Strände und Pinienwälder, das Wildtieren ein Zuhause bietet und von der UNESCO zur Welterbestätte erklärt wurde. Ein weiterer Symbolort des Landes ist der Berg der Kreuze. Dieser faszinierende Platz verdankt seinen Namen tausend Kreuzen unterschiedlichster Größe, welche einen kleinen Hügel in der Nähe von Šiauliai bedecken. Ein beeindruckender Anblick.