DIE MEISTERWERKE VON GAUDÍ

  • Hafen

    Barcelona

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    USD74.95

  • Dauer Stunden

    4.5

  • Ausflugscode

    0523

Beschreibung

In Barcelona hat der große Architekt Antoni Gaudí seine wichtigsten, berühmtesten Werke geschaffen. Sie prägen heute wie kein anderes Gebäude das Bild der katalanischen Metropole. Wir besichtigen vier dieser Werke, die alle bei der UNESCO als Weltkulturerbe eingetragen sind.



Was wir ansehen
  • Park Güell
  • Bezirk Eixample und Sagrada Família
  • La Pedrera
  • Casa Batllò
  • Plaza de Catalunya und Hafengebiet


Was wir erleben
  • Erstes Ziel unseres Ausflugs ist der originelle Park Güell, von Gaudí zu Beginn des vorigen Jahrhunderts geplant und zusammen mit seinen Schülern in die Tat umgesetzt.
  • Bereits am Eingang ist eine suggestive, surreale Atmosphäre zu spüren: märchenhafte Gebäude, ein Mosaik geschmückter Riesensalamander, Säulenwälder und ein mit Fialen verziertes Haus, in dem der Architekt 20 Jahre lang gelebt hat.
  • Nach einer kurzen Busfahrt erreichen wir Eixample, das Viertel, in dem sich die berühmte Kirche Sagrada Família befindet (Besichtigung von außen), ein riesiges Bauwerk und eine offene Baustelle, denn auch heute, Jahrzehnte später, wird die Kirche nach den Plänen des Meisters weitergebaut. Unser einheimischer Reiseführer erläutert uns die charakteristischsten Details der Fassade, die allein schon für sich von der genialen Kreativität Gaudís zeugt.
  • Bevor wir unsere Tour fortsetzen, bleibt uns etwas Zeit für einen Spaziergang durch das Viertel und einen kleinen Einkaufsbummel.
  • Die Tour geht weiter bei der Casa Milà, besser bekannt als La Pedrera, was übersetzt „Steinbruch“ bedeutet. Sie gilt als das reifste Werk Gaudís und ist das höchste Beispiel des katalanischen Modernismus. Dieses letzte vom Meister zur zivilen Nutzung geplante Gebäude ist eine wahre Hommage an die gebogene Linie mit seinen wellenförmigen Fassaden, den sich um sich selbst drehenden Schornsteinen und den wunderbaren schmiedeeisernen Geländern, die an sich brechende Wogen erinnern.
  • Das nächste Meisterwerk, dem wir auf unserem Weg begegnen, ist die Casa Batllò, ein Wohnhaus inmitten einer irrealen Atmosphäre. Fassade und Dach sind komplett mit bunten, schimmernden Schuppen bedeckt. Die Inspiration für die extravaganten Formen lieferte Sankt Georg, Schutzpatron Kataloniens, der mit dem Drachen kämpft. Die Szene findet sich in dem geschwungenen Dach wieder, während die Balkonreihen und die an Knochen erinnernden Strukturen die Opfer symbolisieren.
  • Auf dem Rückweg zum Schiff passieren wir das geschäftliche Zentrum der Altstadt, die berühmte Plaza de Catalunya, und das Hafengebiet. An dieser Stelle nehmen wir Abschied von der zauberhaften Atmosphäre des Tages.

Wissenswertes
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.