Entdecken Sie Griechenland von einem neuen Blickwinkel aus, der sich aus Natur, Geschichte, Architektur und Erholung zusammensetzt.  Mit der Costa Luminosa geht es von Triest und Bari nach Griechenland, nach Korfu, Athen, Mykonos und Olympia/Katalokon. Die Costa Deliziosa sticht dagegen in Venedig in See und sieht einen Aufenthalt von einem Tag und einer Nacht in Mykonos vor, auf den Olympia/Katakolon, Korfu und Bari folgen.

Entdecken Sie mit uns 5 unvergleichliche Schmuckstücke auf den beiden Routen im östlichen Mittelmeer.

Strände, Höhlen, historische Ortschaften und Paläste, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören: Das Mittelmeer mit der Costa Luminosa und der Costa Deliziosa ist etwas ganz Besonderes.

Der Platz, der sich zum Meer hin öffnet

In Triest empfängt Sie die herrliche Schönheit der Piazza Unità d’Italia, die der grösste zum Meer offene Platz Europas ist. Die Piazza Unità d’Italia ist das lebendige Zentrum und der kulturelle Mittelpunkt der Stadt, wo man flaniert und sich in den zahlreichen historischen Cafés trifft. Zu den bekanntesten Attraktionen gehört der Brunnen der vier Kontinente.

Der Aperitif als Ritual

Gewundene Kanäle, labyrinthische Gassen und malerische Inseln, die berühmt für die Produktion von Glas und Spitzen sind, dazu einzigartige Ausblicke, die man nur von einer Gondel aus geniessen kann. Venedig ist ein einziges Wunder. Hier ist es Tradition einen Aperitif, mit einem Glas Wein und „cicchetti“, köstlichen Häppchen, zu geniessen. Vorher können Sie den Dogenpalast und die Seufzerbrücke besuchen.

Ein langer Aufenthalt voller Überraschungen

In Mykonos vereinen sich Natur und Vergnügen. Die pittoresken Gassen von Mykonos Stadt laden mit ihrem Blumenschmuck zum Fotografieren ein. Die Insel ist für ihre Strände bekannt, angefangen beim kleinen Paraga Beach bis zum lebhaften Paradise Beach. Sie sollten unbedingt den langen Aufenthalt auf der Insel nutzen und bei Sonnenuntergang durch "Klein-Venedig" spazieren.

Die faszinierenden Grotten

Korfu, eine griechische Insel, die für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Da wäre zum Beispiel das historische Zentrum der Hauptstadt Korfu, das seit 2007 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört und wundervolle Bauwerke im byzantinischen und venezianischen Stil, aber auch überraschende Orte wie den Spianada Square im Herzen der Stadt birgt. Oder Paleokastritsa mit seinen Grotten, Klippen und den Stränden mit feinem Sand oder weissen Kieselsteinen.

Zwischen Mythos und Moderne

Die Akropolis gehört zu den ersten Sehenswürdigkeiten, die Sie in Athen besuchen. Geniessen Sie den Sonnenuntergang vor dem Hintergrund des grössten Baukomplexes im antiken Griechenland. Im modernen Teil Athens sollten Sie unbedingt den Syntagma-Platz im Herzen der Stadt besuchen. Hier können Sie wunderbar entspannen und mit der Präsidentengarde im Hintergrund einen Kaffee trinken.

Wenn Sie die wahre Magie Griechenlands erleben möchten, sollten Sie sich mit uns auf eine Kreuzfahrt begeben.

Reisen Sie mit Costa