Lanzarote ist nicht nur entspannt und wunderschön, sondern auch einzigartig mit seinen Vulkanen, Wüsten und Stränden und hat eine aussergewöhnliche Kultur hervorgebracht hat, in der sich Afrika und Europa vereinen. Die Insel ist ein bevorzugtes Ziel für alle, die sich vom Stress erholen wollen. Hier acht Tipps, was Sie auf Lanzarote anschauen und unternehmen sollten, um die Insel in vollen Zügen zu geniessen.

"Die Landschaft ist von beeindruckender Schönheit: Stanley Kubrick hat hier einige Szenen seines Films "2001: Odyssee im Weltraum" gedreht."

Ein Bad an der Playa Papagayo

Der Playa Papagayo wird oft zu den zehn schönsten Stränden der Welt gezählt. Sie befindet sich im Süden von Lanzarote und ist nur mit dem Boot oder zu Fuss vom Ort Playa Blanca aus zu erreichen. Die kleine Bucht mit goldgelbem Sand sowie dem Türkisblau und Smaragdgrün schimmernden Meer wird von vulkanischen Felsen in verschiedenen Farbtönen eingerahmt.

Der Jardin de Cactus

Der Kakteengarten liegt in der Nähe des Ortes Guatiza und versammelt tausende von Kakteen aus aller Welt: Die Besucher spazieren durch ein beeindruckende Naturschauspiel, das eine Kunstinstallation ist, in deren Mittelpunkt die Kakteen stehen. Ein einzigartiger Ort, dem die Vulkanlandschaft und eine Windmühle eine äusserst faszinierende Atmosphäre verleihen.

Ein Spaziergang auf dem Vulkan Timanfaya

Unverzichtbar ist ein Ausflug in den Nationalpark Timanfaya, wo Sie auf den gleichnamigen, aktiven Vulkan steigen können. Die Landschaft ist von beeindruckender Schönheit: Stanley Kubrick hat hier einige Szenen seines Films "2001: Odyssee im Weltraum" gedreht. Ein ganz besonderes Erlebnis ist es, den Aufstieg auf dem Kamelrücken zu bewältigen.

Ein Ausflug nach Teguise

Die alte Hauptstadt der Insel ist ein pittoreskes Zusammenspiel aus weissen Häusern, grünen Fenstern und farbenfrohen Blumen. Der beste Tag für einen Besuch von Teguise ist der Sonntag, wenn der charakteristische Markt stattfindet, der eigentlich ein Volksfest mit Musik, Tanz, Marktständen, Strassenkünstlern und lokalen Süssigkeiten ist.

Unter der Erde in den Cuevas de Los Verdes

Auf Lanzarote kann man die Erfahrung machen, ins Innere eines Vulkans zu steigen, das heisst, durch die Höhlen zu gehen, die sich bei einem Ausbruch gebildet haben, mit bizarr geformten Gängen, Stollen, Öffnungen und Grotten. In dieser unterirdischen Welt gibt es auch ein Auditorium mit tausend Plätzen, in dem im Laufe des Jahres eine ganze Reihe von Veranstaltungen stattfinden.

Der grüne See von El Golfo

Ein weiteres Wunder an phantastischen Farben und Formen ist dieser kleine See, der sich aus Meereswasser in einem Krater gebildet hat und aufgrund von Algen und Vulkansalzen eine intensiv grüne Farbe hat. Im Hintergrund ragen rote, graue und ockergelbe Felsen auf, in einer unglaublichen chromatischen Zusammenstellung, die aber ganz natürlich ist.

Surfen an der Cala Famara

Dünen und hohe Wellen sind die Vorzüge des Strands von Caleta de Famara, einem Fischerort im Norden Lanzarotes. Die weitläufige sandige Küste ist ein Paradies für Surfer, Kitesurfer und Wassersportler, denn hier geht immer Wind und es ist genug Platz für alle.

Ein Apéro in Puerto Calero

Nachdem Sie den Tag mit Exkursionen verbracht haben, sollten Sie den Sonnenuntergang ganz entspannt an der Meerespromenade von Puerto Calero verbringen, an der es viele schöne Lokale, Restaurants und einen kleinen Hafen gibt.

Credits photo: Mondadori Portfolio/Age Fotostock