Es ist bekannt, dass sich Kinder gerne verkleiden. Fasnacht ist also die ideale Gelegenheit, um sich zusammen einige Tage ins bunte Vergnügen zu stürzen. Jeder Ort hat seine ganz eigenen Traditionen. Bei einer Entdeckungsreise zu lokalen Festen und Umzügen wird die Fasnacht zu einem ganz besonderen Erlebnis. Von Frankreich bis Spanien, nicht zu vergessen Italien mit seinen traditionellen Umzügen, gibt es eine ganze Reihe von Gelegenheiten, bei denen Kinder andere Sitten kennenlernen und ausgelassen Fasnacht feiern können.

"Nichts dürfte jedoch mit der südamerikanischen Karnevalstradition vergleichbar sein. Aber nicht nur Rio, auch Buenos Aires verwandelt sich in dieser Zeit (vom 4. bis zum 27. Februar 2017) in den Schauplatz vielfältiger Feierlichkeiten."

Strassenkünstler und Spiele

Wer Strassenkünstler liebt, sollte sich zum Carneval de Marseille aufmachen, der am 27. April beginnt: Ein grosses Fest unter freiem Himmel bei dem ein Fasnachtsumzug mit Kostümen und Wagen durch den Stadtpark defiliert. Die Kinder können Clowns, Jongleure und Akrobaten in einem Wirbel aus Farben und Musik bewundern. Wer eine ruhigere Atmosphäre bevorzugt, begibt sich ins nahe gelegene La Ciotat, wo am alten Hafen ein grosses Fasnachtsfest unter dem Motto „Spiele und Spielsachen“ stattfindet, das ganz den kleinen Reisenden, aber auch den grossen Peter Pans gewidmet ist.

Tänze und kleine grosse Zauberstücke

An der Fasnacht wird der Alltag von einem Zauber erfasst. Feiern Sie Fasnacht in Spanien, zum Beispiel im Februar in Palma de Mallorca, wo phantasievolle Kostüme und Wagen mit allegorischen Darstellungen geboten werden; die Kinder können die Fasnachtskönigin kennenlernen und an einem ganz besonderen Begräbnis teilnehmen: dem „Entierro de la Sardina“ (Begräbnis der Sardine), bei dem die Vergangenheit symbolisch begraben wird. Aber auch Barcelona lohnt einen Besuch. Während des Karnevals vom 23. Februar bis zum 1. März 2017 können die Kinder in der katalonischen Stadt den farbenfrohen und lautstarken Fasnachtsumzug über die wunderschöne Avingunda del Parallel bewundern, während die Eltern die Köstlichkeiten geniessen, die bei den während der Fasnacht ausgetragenen gastronomischen Wettbewerben zubereitet werden.

Musik und Phantasie in Südamerika und Italien

Nichts dürfte jedoch mit der südamerikanischen Karnevalstradition vergleichbar sein. Aber nicht nur Rio, auch Buenos Aires verwandelt sich in dieser Zeit (vom 4. bis zum 27. Februar 2017) in den Schauplatz vielfältiger Feierlichkeiten. Kinder lieben die Murgas, Gruppen von Tänzern und Schauspielern, die mit dem Publikum interagieren und es in ihre Aufführungen mit einbeziehen. In Italien ist das Angebot an Fasnachtsumzügen so gross, dass die Entscheidung schwerfällt. Eine originelle Idee? In Rom können Kinder einem Fasnachtsumzug beiwohnen, bei dem die Wagen und Kostüme aus Recyclingmaterialien hergestellt werden. Um sich dann, wenn sie nach Hause zurückkehren, zusammen mit ihren Eltern in der Kunst der Wiederverwendung zu üben. Für eine bunte und umweltfreundliche Fasnacht!

Credits foto: MONDADORI PORTFOLIO/AGE