In seinem Leben und seinen Leidenschaften vermischen sich Sizilien, das Glück, einem Meister begegnet zu sein, Kreativität, Begeisterung und Talent, die Lust zu lernen und niemals stehen zu bleiben: Der Konditormeister Riccardo Bellaera, der von Iginio Massari unter den 20 innovativsten Meistern der internationalen Konditorkunst ausgewählt wurde, erzählt von sich und den köstlichen Neuigkeiten, die uns an Bord erwarten.
„Ein Dessert sollte kreativ präsentiert werden, aber vor allem muss es ein harmonisches Gleichgewicht aus Knusprigkeit, Weichheit und Säure auszeichnen.“

Der Beginn als Konditor und seiner Leidenschaft

„Als ich 14 war, fing ich an, in einer Konditorei in Sizilien zu arbeiten. Der Wendepunkt in meinem Leben war die Begegnung mit dem Konditormeister Iginio Massari im Jahr 1993: Er war beeindruckt von meiner Handfertigkeit und bot mir an, in seiner Konditorei in Brescia zu arbeiten. Das war der Beginn unserer beruflichen und freundschaftlichen Beziehung und mir wurde klar, dass die Konditorkunst eine grosse Leidenschaft war.“

Die Stärken seiner Arbeit

„Sehr viel Energie, grosse Handfertigkeit und eine gute Kenntnis der Rohstoffe, die man verwendet. Man muss immer weiter forschen, darf nie stehenbleiben, muss nach Neuem suchen und auf dem neuesten Stand bleiben. Mein Werdegang hat in Sizilien begonnen, mit der Verarbeitung von Mandeln, einer der Stärken meiner Heimat und im allgemeinen des sizilianischen Gebäcks. Dann führte mich mein Weg nach Norditalien, wo ich neue Techniken gelernt habe: Heute kann ich sagen, dass ich wirklich umfassende Kenntnisse besitze.

Meine Lieblingssüssspeise

Meine Lieblingssüssspeise ist die, die ich noch nicht geschaffen habe. Aber im Ernst, mein Drang zu kreieren und Neues zu schaffen, lässt mich immer weiter experimentieren und nach einer Woche bin ich schon wieder auf der Suche nach einer neuen Lieblingssüssspeise. Aber ich möchte von einer erzählen, die ich besonders liebe, sie heisst Kindheitserinnerung. Es handelt sich um ein sehr intensives Dessert mit vielen Zutaten: Fruchtsorbet, kleine Baisers mit Limette, Himbeerschaum, lockerer Biskuitteig mit Pistazien und Namelaka mit weisser Schokolade und Rosenaroma.“

Die köstlichen Neuigkeiten für die Gäste der Costa Smeralda

„Wir sind dabei, eine neue Linie von Desserts zu kreieren. Zur Herstellung verwenden wir ausschliesslich vorzügliche    italienische Produkte. Die Desserts werden kreativ präsentiert, aber unser Ziel ist stets, ein perfektes Gleichgewicht von knusprigen, weichen und säuerlichen Elementen zu erreichen. Wenn man ein Dessert geniesst, muss man alles schmecken, was es enthält, alle Aromen müssen harmonieren.“

„Merken Sie sich diese Namen: Arabica, Smeraldo und Choco-Mango.  Ich empfehle Sie Ihnen, denn sie sind wirklich etwas Besonderes.  Sie erwartet ein  wirklich reiches Nachspeisen-Menü für jeden Geschmack. Ich erwarte Sie an Bord!“

1 of 3