Kreuzfahrten mit gutem Gewissen

Nachhaltigkeit ist das Rückgrat unseres Geschäftsmodells und gleichzeitig unser Antrieb, immer aufs Neue innovativ zu sein. Wer geben alles, um Ihnen ein wunderbares Ferienerlebnis zu bescheren und gleichzeitig die Umwelt zu respektieren.

Die Costa Crociere Foundation betreibt 27 gemeinnützige Projekte in 130 Ländern, die bereits über 24.000 Menschen helfen konnten. Durch Projekte der Costa Crociere Foundation konnten über 300.000 m² Küste und Meeresboden von Abfall befreit werden.

An Bord trennen wir 100% unserer festen Abfälle, planen unsere Strecken unter Beachtung der Migrationsrouten von Walen und verfolgen eine Reihe von Massnahmen zum Schutz der lokalen Artenvielfalt.

Entdecken Sie unseren Nachhaltigkeitsbericht und unsere ambitionierten Ziele - und überzeugen Sie sich an Bord der Costa Smeralda selbst davon, während Sie mit dem momentan "grünsten" Kreuzfahrtschiff das Mittelmeer bereisen.

Worauf wir besonders stolz sind…

Umgesetzte Massnahmen zur Förderung der Nachhaltigkeit

Reduktion von Treibhausgasen

Unsere Bemühungen zur Reduktion von Treibhausgasen umfassen nicht nur neue Schiffe! Mit dem Advanced Air Quality System (AAQS), das auf unseren älteren Schiffen installiert wurde konnten wir SOx-, PAH2- und Feinstaub-Emissionen signifikant senken.

Wasserverbrauch gesenkt

In Gegenden, in denen Wasserknappheit herrscht, helfen wir diese Ressource zu schützen. Auf den Schiffen konnten wir im Jahr 2018 den Wasserverbrauch um 4,67% reduzieren.

4GOODFOOD – Nachhaltig Essen

Durch mehrere Projekte und die Schulung unseres Personals wird es uns bis 2020 gelingen, überschüssige Nahrungsmittel an Bord unserer Schiffe um die Hälfte zu reduzieren.

Banco Alimentare

Durch die Partnerschaft mit der Fondazione Banco Alimentare Onlus werden unsere überschüssigen Lebensmittel direkt an Wohltätigkeitsorganisationen in der Nähe unserer Anlaufhäfen geliefert.

100 % Mülltrennung bei festem Abfall

Wo es möglich ist, werden die Abfälle an Partnerorganisationen zum Recycling übergeben. An Bord ersetzte, aber noch verwendbare Güter werden an lokale Organisationen gespendet.

Rücksicht auf Wal-Routen

Wir planen unsere Strecken unter Beachtung der Migrationsrouten von Walen, um diese nicht zu gefährden. Im Juni 2016 trat Costa als erstes Schifffahrtsunternehmen dem Whalesafe Protocol of Conduct zum Schutz von Pottwalen bei.

Schutz lokaler Artenvielfalt

Regelmässige Reinigung der Schiffshülle und Entleeren des Meereswassers in den Tankstabilisatoren weit vor dem Hafen. Damit verhindert Costa das Einschleppen fremder Spezies und trägt dazu bei, die lokale Artenvielfalt zu erhalten.

Unsere Ziele für die Zukunft

MINIMIERUNG UNSERES ÖKOLOGISCHEN FUSSABDRUCKS IN DEN HÄFEN UND IHRER UMGEBUNG

  • Erhöhung der Energieeffizienz und Reduktion von CO2 Emissionen um 25 % 
  • Bessere Planung von Routen und Optimierung unseres Reiseplans 
  • Mithilfe beim Schutz von Wasserressourcen in Gegenden, wo Wasser ein knappes Gut darstellt 
  • Reduzierung des Wasserverbrauchs an Bord 
  • Förderung von Abfallverwertungs- und Recycling-Projekten

 

SCHUTZ DER ARTENVIELFALT UND DER VERSCHIEDENEN ÖKOSYSTEME 

  • Aktive Mithilfe beim Schutz der Meereswelt 
  • Bewahren und Verbessern der natürlichen Umwelt in den besuchten Destinationen

 

Nachhaltigkeitsbericht

Mit dem Nachhaltigkeitsbericht legt Costa Kreuzfahrten einen umfassenden Bericht über die wahrgenommenen Verpflichtungen vor und vermittelt einen Überblick der erreichten Ziele und die in Bezug auf Wirtschaft, Umwelt und Soziales generierten Werte.

Unser neuestes Schiff: 100% LNG

Unser neues Flaggschiff, die Costa Smeralda, wird zu 100% mit flüssigem Erdgas betrieben, dem umweltfreundlichsten Treibstoff in der Schifffahrt zur Zeit.